Kontakt

Unfallkasse Sachsen-Anhalt
  • Käsperstraße 31
  • 39261 Zerbst/Anhalt

Telefon

  • Tel. 03923 751-0
  • Fax 03923 751-333

E-Mail

Sie befinden sich hier: Startseite
Top-News

Inklusionspreis der Unfallkasse Sachsen-Anhalt

In Sachsen-Anhalt gibt es viele Kitas und Schulen, die in kreativen Projekten die Inklusion in Verbindung mit Unfallprävention und Gesundheit der Kinder und Erwachsenen in ihrer Einrichtung fördern. Mit einem Inklusionspreis will die Unfallkasse nun auf besonders gelungene, nachahmungsfähige Projekte aufmerksam machen und sie auszeichnen. Schulen und Kitas sollen so motiviert werden, sich noch stärker mit den Themen Inklusion, Gesundheitsförderung und Unfallprävention auseinanderzusetzen.

Die gesetzliche Unfallversicherung hat im Jahr 2011 als erster Sozialversicherungszweig auf der Ebene der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) einen Aktionsplan zur Umsetzung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen (UN-BRK) beschlossen. Nicht zuletzt deshalb beschäftigt sich auch die Unfallkasse Sachsen-Anhalt mit dem Thema Inklusion und lobt über einen Zeitraum von 3 Jahren (2018 – 2020) einen Inklusionspreis unter Schirmherrschaft von Sozialministerin Petra Grimm-Benne aus. 

An diesem Inklusionspreis „Gemeinsam Sicher“ können sich Kindertagesstätten und allgemeinbildende Schulen in Sachsen-Anhalt beteiligen. Die Unfallkasse sucht kreative Ideen für Maßnahmen oder Projekte, die Bildungs- und Betreuungseinrichtungen barrierefrei gestalten und ein sicheres ergonomisches, belastungs- und beanspruchungsgerechtes Spielen und Lernen ermöglichen. Dabei können die Wettbewerbsbeiträge sowohl Ideen als auch bereits bestehende Maßnahmen und Projekte sein. 

In der Zeit vom 01.06. bis zum 30.09. des jeweiligen Wettbewerbsjahres können interessierte Einrichtungen ihre Projekte einreichen. Anhand bestimmter Bewertungskriterien werden die Projekte dann von einer Jury bewertet und die Sieger in den 3 Kategorien Kita, Schulen der Primarstufe und Schulen der Sekundarstufe festgelegt. Die Gewinner der einzelnen Kategorien werden in einer öffentlichen Veranstaltung ausgezeichnet und erhalten in jeder Kategorie Geldpreise im Wert von 9.000 Euro. Neben der Auszeichnung wird über den 3-Jahreszeitraum eine Ideensammlung aller eingereichten Projekte erstellt und auf der Internetseite der Unfallkasse Sachsen-Anhalt veröffentlicht. 

Ziel dieses Wettbewerbs bzw. des Inklusionspreises ist es, sowohl die Inklusion als auch die Prävention von Unfällen und die Gesundheit zu fördern. Die Unfallkasse möchte viele kreative Ideen sammeln, um so vielen anderen Einrichtungen einen Einstieg in die Inklusionsarbeit zu bieten und damit Nachahmer für gute Projekte finden.

Symbol Downloads Größe
Informationen zum Wettbewerb
0.2 MB
Teilnahmeformular
0.2 MB

© Uwe Köppen E-Mail

Zurück