Kontakt

Unfallkasse Sachsen-Anhalt
  • Käsperstraße 31
  • 39261 Zerbst/Anhalt

Telefon

  • Tel. 03923 751-0
  • Fax 03923 751-333

E-Mail

Sie befinden sich hier: Startseite
Top-News

Schneeräumung auf Dachflächen

Schneeräumung auf Dachflächen
Arbeiter beräumen ein Dach vom Schnee.

Starke Schneefälle führen oft zu hohen Schneemengen auf Dächern von Gebäuden. Besonders auf Flachdächern erreicht die Schneelast nicht selten eine kritische Größe. Sie sollten daher schnell und auch sicher von großen Schneemengen beräumt werden. Wichtig hierbei ist aber ein gute Organisation und Absturzsicherung der Einsatzkräfte.

Obwohl bei der Konstruktion von Dächern zu erwartende Schneehöhen rechnerisch berücksichtigt wurden und somit eine Schneeräumung in der Regel nicht erforderlich ist, sind bestehende Gebäude für hohe Lasten häufig unterdimensioniert. Hinzu kommt, dass in den letzten Jahren durch Aufbauten (z. B. Photovoltaikanlagen) die Tragreserven für Schneelasten reduziert wurden. Außerdem führten schwere Gerätschaften und Schneeumverteilungen bei spontanen Schneeräumungen im Havariefall zu bisher nicht berücksichtigten Verkehrslasten. Schwere Unfälle durch eingestürzte Dächer oder Absturz waren die Folge. Diese dürfen nicht als Unglück verstanden werden, sondern müssen vermieden werden.

Die DGUV Information 212-002 "Schneeräumung auf Dachflächen" unterstützt Unternehmen bei Schneeräumungen. Zudem enthält sie im Hinblick auf die zu erwartenden Schneefallszenarien Hilfestellungen für die Planung von Bauwerken, dem Betreiben von Gebäuden und der Vergabe von Schneeräumungen. Zu den Inhalten gehören unter anderem: 

  • Aufgaben und Verantwortung der an der Schneeräumung Beteiligten
  • Schneelastermittlung
  • Verkehrswege und Arbeitsplätze für das Schneeräumen
  • Maßnahmen zum Schutz gegen Absturz bei bestehenden Gebäuden
  • Besonders praxisnah ist zudem die Darstellung der sicheren Durchführung einer Schneeräumung anhand von zwei konkreten Szenarien. 

 

© Uwe Köppen E-Mail