Kontakt

Unfallkasse Sachsen-Anhalt
  • Käsperstraße 31
  • 39261 Zerbst/Anhalt

Telefon

  • Tel. 03923 751-0
  • Fax 03923 751-333

E-Mail

Aktuelles

Beitragssätze zur Unfallversicherung

Beitragberechnung

In ihrer Sitzung am 24.11.2015 hat die Vertreterversammlung der Unfallkasse den Haushalt für das Jahr 2016 festgestellt. Zur Planung und Orientierung geben wir zunächst die voraussichtlichen Beitragssätze für unsere Mitglieder bekannt. Die verbindlichen Werte werden durch die Geschäftsführung bzw. nach Meldung der Versichertenzahlen festgelegt.

mehr

Aus- und Fortbildung in Erster Hilfe

Erste Hilfe

Für die Übernahme der Fortbildungskosten von Ersthelfern in Kindertageseinrichtungen nichtkommunaler Trägerschaft in Sachsen-Anhalt gelten ab dem Jahr 2016 neue Regelungen. Erst wenn von der zuständigen Berufsgenossenschaft die erforderlichen Fortbildungen finanziert wurden, übernimmt die Unfallkasse Sachsen-Anhalt die darüber hinausgehenden Aus- und Fortbildungskosten.

mehr

Rollstuhlsport macht Schule

Rollstuhlsport2.jpg

„Bewegung verbindet – Rollstuhlsport macht Schule“ hinter diesem Motto verbirgt sich ein Projekt zum Abbau von Berührungsängsten junger Menschen im Umgang mit Behinderten. Im Rahmen eines Projekttages kommen Fachleute in die Schulen und machen das Rollstuhlfahren für Schüler und Lehrer erlebbar.

mehr

Elektronische Unfallanzeige

Unfallanzeige

Ab dem Jahr 2016 möchte die Unfallkasse für alle Mitgliedsbetriebe, Kitas und Schulen in Sachsen-Anhalt die elektronische Unfallanzeige einführen. Vorab bitten wir jedoch um eine Rückmeldung, ob Ihr Betrieb, Kita, Schule dieses neue Verfahren befürworten und anwenden würde.

mehr

Informationen zur Flüchtlingshilfe

Flüchtlingshelfer

Neben den Beschäftigten in den Kommunen Sachsen-Anhalts unterstützen auch viele ehrenamtliche Helfer und Freiwillige die Städte und Gemeinden bei der Aufnahme, Betreuung und Integration von Flüchtlingen. Im Folgenden einige Informationen und Hinweise zum Unfallversicherungsschutz sowie zum Arbeits- und Gesundheitsschutz.

mehr

Neue Unfallverhütungsvorschrift "Grundsätze der Prävention" (DGUV Vorschrift 1)

Arbeitsschutz

Die neue Unfallverhütungsvorschrift „Grundsätze der Prävention“ (DGUV Vorschrift 1) tritt für die Mitglieder der Unfallkasse Sachsen-Anhalt mit Wirkung zum 01.04.2015 in Kraft. Wesentliche Änderungen ergeben sich bei der Befähigung für Tätigkeiten, der Bestellung von Sicherheitsbeauftragten sowie der Aus- und Fortbildung von Ersthelfern.

mehr

Beratungsangebot zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement

Beratung zum BGM

Mitgliedsunternehmen der Unfallkasse unterstützen wir bei der Entwicklung und nachhaltigen Umsetzung individueller Strategien des Betrieblichen Gesundheitsmanagements. Neben Tagesseminaren bieten wir individuelle Beratungen und Informationen in unseren Mitgliedsunternehmen selbst an.

mehr

Medikamentengabe in Kindertagesseinrichtungen

Medikamentengabe

Immer mehr Kinder mit chronischen und allergischen Erkrankungen werden in Kindertageseinrichtungen betreut. Was haben Erzieherinnen und Erzieher hierbei zu beachten? Wie ist zu verfahren, wenn die Kinder regelmäßig Medikamente einnehmen müssen?

mehr

Unterlagen für die Radfahrausbildung

Verkehrsgarten

Die Radfahrausbildung ist Bestandteil der Verkehrserziehung in den Schulen Sachsen-Anhalts. Alle Grundschulen können die notwendigen Materialien wie Fragebogen und Fahrradpass entweder von der Internetseite der Unfallkasse herunterladen oder sie in entsprechender Stückzahl bei uns abfordern.

mehr