Übergangsgeld

Übergangsgeld wird erbracht, wenn Versicherte infolge eines Versicherungsfalls berufsfördernde Leistungen erhalten und wegen dieser Leistungen eine ganztägige Erwerbstätigkeit nicht ausüben können.
Mit der Gewährung soll der Ausfall an Arbeitsentgelt oder Arbeitseinkommen kompensiert und eine wirtschaftliche Sicherstellung erreicht werden.